Häufig gestellte Fragen (FAQ) - Verkaufen

Neuer Shop

Damit Du auf kasuwa Deine Produkte verkaufen kannst, benötigen wir von Dir einen Gewerbeschein und eine Bescheinigung über die Erfassung als Steuerpflichtiger (Unternehmer) im Sinne von § 22f Abs. 1 Satz 2 UstG. Den Gewerbeschein kannst Du Dir bei Deiner Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung besorgen. Die Bescheinigung über die Erfassung als Steuerpflichtiger kannst Du bei Deinem zuständigen Finanzamt beantragen. Das Bundesministerium für Finanzen stellt ein Antragsformular zur Verfügung: Antragsformular herunterladen.

Ja. AUSNAHMSLOS JEDER SHOP-BETREIBER muss die Bescheinigung über die Erfassung als Steuerpflichtiger (Unternehmer) im Sinne von § 22f Absatz 1 Satz 2 UstG vorlegen! Es spielt dabei absolut keine Rolle, ob Du Umsatzsteuer ausweisen musst, eine UmsatzsteuerID besitzt, Kleinunternehmer bist, Dein Gewerbe bisher nicht beim Finanzamt angezeigt hast, noch keine Steuernummer besitzt, oder, oder, oder. Wir benötigen diese Bescheinigung von jedem Shop-Betreiber, und zwar ohne Ausnahme. Es geht dabei ausschließlich um den Nachweis Deiner steuerlichen Registrierung.

Also, falls noch nicht geschehen, Antragsformular ausfüllen und an Dein Finanzamt schicken. Und falls Du noch keine Steuernummer besitzt, diese schnellstens beantragen. Dein Finanzamt stellt Dir dann die Bescheinigung aus. Das Bundesministerium für Finanzen stellt ein Antragsformular zur Verfügung: Antragsformular herunterladen.

Abschließend noch ein Zitat von Bundesfinanzministerium, damit Ihr versteht, warum wir die Bescheinigung benötigen:

"Danach sollen die Betreiber elektronischer Marktplätze im Sinne von § 25e Abs. 5 und 6 UStG zum einen künftig bestimmte Daten ihrer Nutzer, für deren Umsätze in Deutschland eine Steuerpflicht in Betracht kommt, aufzeichnen. Zum anderen sollen sie unter bestimmten Voraussetzungen für die entstandene und nicht abgeführte Umsatzsteuer aus den auf ihrem elektronischen Marktplatz ausgeführten Umsätzen in Haftung genommen werden können. Dies gilt insbesondere dann, wenn sie Unternehmer, die im Inland steuerpflichtige Umsätze erzielen und hier steuerlich nicht registriert sind, auf ihrem Marktplatz Waren anbieten lassen. Die mit diesem BMF-Schreiben eingeführte „Bescheinigung über die Erfassung als Steuerpflichtiger (Unternehmer) im Sinne von § 22f Abs. 1 Satz 2 UStG“ dient dem Unternehmer als Nachweis gegenüber dem Marktplatzbetreiber, dass er steuerlich registriert ist." ( https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/2018-12-17-einfuehrung-vordruckmuster-USt-1-TJ-und-USt-1-TI.html)

Einem Shop ist bei kasuwa immer genau ein Benutzerkonto zugeordnet und dieses wiederum besitzt genau eine E-Mail-Adresse. Wenn Du mehrere Shops anlegen möchtest, kannst Du einfach mehrere Benutzerkonten anlegen und mit jedem neuen Benutzerkonto einen neuen Shop. Für jedes Benutzerkonto benötigst Du allerdings eine eigene E-Mail-Adresse.

Was Du in Sachen Rechtstexte von der IT-Recht Kanzlei beim Betrieb von mehreren kasuwa-Shops beachten solltest und wie Du die AGB-Schnittstelle in mehreren Shops nutzen kannst erfährst Du in dieser Anleitung.

Zu diesen Fehlern kommt es, wenn Du den Internet Explorer verwendest. Bitte benutze zum Anlegen Deines Shops einen anderen Browser.

Aufgrund des hohen Aufwands, der notwendig wäre, um kasuwa für den Internet Explorer anzupassen (der hält sich nämlich an keinerlei Web-Standards) und des verschwindenden Marktanteils dieses Browsers haben wir uns dazu entschlossen, unsere Kapazitäten in die Weiterentwicklung unserer Plattform und ins Marketing zu stecken.

Deinen Shop-Namen kannst Du nicht ändern, da das für die Suchmaschinenoptimierung den GAU bedeuten würde. Solltest Du Dich ganz zu Beginn bei der Eingabe Deines Shop-Namens verschrieben haben, melde Dich bitte über das Feedback-Formular bei uns. Wir ändern dann den Namen für Dich.

Ein Produkt kann immer nur einer Kategorie zugeordnet werden. Zusätzlich kannst Du Dein Produkt einer Shop-Kategorien zuordnen, die Du selbst vergeben kannst.

Wenn Dir diese beiden Möglichkeiten nicht ausreichen, trag die zusätzlichen Kategorien einfach in die Beschreibung oder bei den Schlagwörtern ein. Dann wird Dein Produkt über die Suchfunktion gefunden, falls nach diesen Kategorien gesucht wird (und das wird erfahrungsgemäß häufig der Fall sein).

Dein Shop-Kategorie kannst Du nicht selbst ändern. Bitte frage dies über unser Feedback-Formular an. Wir nehmen die Änderung dann für Dich vor.

Die Versandkosten und Lieferzeiten werden im Shop-Manager eingestellt.

1. Standard-Versandkosten und -Lieferzeiten

Unter "Mein Shop > Lieferung & Versand" gibst Du die Standard-Versandkosten und -Lieferzeiten für die Lieferländer Deutschland, Österreich und Schweiz ein.

Wenn Du nach Österreich oder in die Schweiz nicht liefern möchtest, wählst Du bei dem entsprechenden Land unter Kostentyp "Kein Versand" aus. Ansonsten kannst Du bei "Kostentyp" unter "Fixkosten" und "Kostenloser Versand" auswählen.

Falls Du Fixkosten gewählt hast, erscheinen rechts bzw. unten (mobil) weitere Eingabefelder. Im Feld "1. Produkt" trägst Du die Lieferkosten für das erste Produkt ein. Im Feld "Jedes weitere Produkt" kannst Du angeben, um wieviel sich die Versandkosten für jedes weitere Produkt erhöhen. Beispiel: Wenn Du für das erste Produkt 3,90 € und für jedes weitere Produkt 1,00 € angegeben hast, betragen die Versandkosten bei 3 Produkten 3,90 € + 1,00 € + 1,00 € = 5,90 €. Wenn Du Deine Produkte ab einem bestimmten Betrag versandkostenfrei lieferst, trägst Du dieses Limit in das Feld "Versandkostenfrei ab" ein. Wenn Du eine Obergrenze für Deine Versandkosten angeben möchtest, trägst Du diese in das Feld "Maximale Versandkosten" ein.

Die Lieferzeiten wählst Du im Feld "Lieferzeit" aus. Bitte berücksichtige bei Vorkasse auch die Zeit, die die Überweisung benötigt (maximal ca. 4 Tage, wenn die Bestellung an einem Freitag erfolgt).

2. Individuelle Versandkosten und Lieferzeiten für ein Produkt

Du hast die Möglichkeit, für ein Produkt Versandkosten und Lieferzeiten vorzugeben, die von den Standardwerten abweichen.

Hierzu gehst Du im Shop-Manager auf "Produkte > Produktübersicht" und klickst beim entsprechenden Produkt ganz rechts auf den Button "Bearbeiten". Auf der folgenden Seite gibt es ganz unten den Bereich "Versand", in dem Du für das Produkt individuelle Versandkosten und Lieferzeiten vorgegeben kannst.

Die IT-Recht Kanzlei bietet Händlern, die über eine eigene kasuwa.de-Präsenz Waren vertreiben, passende abmahnsichere Rechtstexte an. Weitere Infos findest Du bei der IT-Recht Kanzlei auf der Seite AGB für kasuwa.

Im Shop-Verzeichnis (Stöbern > Shop-Verzeichnis) werden nur die Shops angezeigt, die mindestens 10 Produkte online haben.

Noch ein Tipp für das Shop-Verzeichnis: Im Shop-Verzeichnis werden neben Deinem Shop-Bild (Profilbild für Deinen Shop) auch maximal 5 Bilder Deines Shop-Schaufensters angezeigt. Es ist wichtig, dass Du Dein Shop-Schaufenster mit Produkten füllst, denn so bekommen Besucher bereits im Shop-Verzeichnis einen ersten Eindruck von Deinen Produkten.

Schnittstellen/ Datenimport

Eine Schnittstelle zum Übertragen von Bestell-, Kunden- und Produktdaten zwischen Deinem Shop auf kasuwa und Billbee ist realisiert. Dabei sind folgende Methoden implementiert:

  • Regelmäßiges Abrufen von neuen und geänderten Bestellungen in Deinem Shop durch Billbee
  • Abrufen einzelner Bestellungen in Deinem Shop durch Billbee
  • Ändern des Status einer Bestellung in Deinem Shop, wenn sich der Status in Billbee ändert
  • Initiieren eines sofortigen Abrufs von neuen Bestelldaten aus Deinem Shop durch Billbee
  • Abrufen der Eigenschaften eines einzelnen Produkts Deines Shops durch Billbee, wenn ein Produkt zum ersten Mal verkauft wird
  • Abrufen der Liste aller Produkte Deines Shops durch Billbee

Andere Methoden sind momentan nicht verfügbar und aktuell auch nicht auf unserer To-Do-Liste.

Wir haben ein Import-Tool entwickelt, mit dem Du Deine Produkte von dohero, ehemals DaWanda, etsy und WooCommerce importieren kannst. Einfach Deine Exportdatei in Deinen Shop laden und anschließend Deine Produkte eines nach dem anderen nachbearbeiten.

Prinzipiell ist unser Import-Tool so aufgebaut, dass sich jede beliebige CSV-Datei importieren lässt. Wir müssen allerdings Tests mit Beispiel-CSV-Dateien durchführen, was bei der momentanen Arbeitsbelastung schwierig ist. Es kann also sein, dass wir Dich erst einmal vertrösten müssen. Wenn Du eine CSV-Datei hast, maile sie uns einfach. Wir melden uns dann bei Dir.

In Deinem Shop-Manager im Bereich Produkte gibt es ganz unten den Menüpunkt „Produkte importieren“. Auf dieser Seite kannst Du CSV-Dateien von DaWanda, Etsy und WooCommerce importieren. Den dohero-Import haben wir wieder deaktiviert, da dohero keine Bilder mehr zum Herunterladen zur Verfügung stellt. Du klickst einfach auf „Datei auswählen“ und lädst die CSV-Datei von Deinem Computer auf kasuwa. Nach dem Hochladen der CSV-Datei beginnt automatisch der Import. Dabei erkennt unser System automatisch, ob es sich um eine DaWanda-, Etsy- oder WooCommerce-CSV-Datei handelt. Die Bilder werden ebenfalls von den DaWanda-, Etsy oder WooCommerce-Servern auf kasuwa geladen.

Alle Produkte werden temporär in der Importliste zwischengespeichert und müssen anschließend von Dir in Deinen Shop (Produktstamm) übernommen werden. Dabei kannst Du von jedem Produkt den Import überprüfen und gegebenenfalls Felder manuell korrigieren. Achtung! Produkte, die nicht im Produktstamm gespeichert wurden, werden nach 14 Tagen wieder aus der Importliste entfernt.

Die Schnittstelle zur IT-Recht Kanzlei ist fertiggestellt. Rechtstexte (AGB, Widerrufserklärung und Datenschutzerklärung) müssen nicht mehr per copy & paste in die entsprechenden Felder eingefügt werden, sondern werden automatisch eingebunden und aktuell gehalten. Dieser Service steht allen Mandanten der IT-Recht Kanzlei kostenfrei zur Verfügung.

Wie Online-Händler AGB, Impressum (inkl. klickbarem OS-Link), Widerrufsbelehrung und EuGH-konformer Datenschutzerklärung richtig in ihre kasuwa-Präsenz einbinden und die Schnittstelle aktivieren können, wird in einer Handlungsanleitung der IT-Recht Kanzlei aufgezeigt.

Wenn Dein Shopname nachträglich geändert werden muss (was wegen Google die absolute Ausnahme sein sollte!), können anschließend Deine Rechtstexte von der IT-Recht Kanzlei nicht mehr importiert werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten, dieses Problem zu beheben:

  1. Zielseite ändern oder
  2. Schnittstellenaufträge löschen und neu anlegen (diese Variante wird von der IT-Recht Kanzlei empfohlen)
Zielseite ändern
  1. Ins Mandantenportal der IT-Recht Kanzlei einloggen.
  2. rechts bei "Ihre Rechtstexte" die Schnittstellenverwaltung anklicken
    Zielseite ändern 1
  3. rechts auf den Button Aktion klicken, dann Klick auf Einstellungen ändern
    Zielseite ändern 1
  4. Änderung der Zielseite
    Zielseite ändern 1
Oder: Schnittstellenaufträge löschen und neu anlegen (diese Variante wird von der IT-Recht Kanzlei empfohlen)

Über "Aktion" und dann "Auftrag löschen" den Auftrag einfach löschen und neu aufsetzen.

Bestehender Shop

Die Sortierung der Produkte im Schaufenster entspricht der Sortierung der Produkte. Wenn Du also die Reihenfolge der Produkte im Schaufenster ändern möchtest, musst die Reihenfolge Deiner Produkte ändern. Hierzu gehst Du im Shop-Manager auf "Produkte > Produkte sortieren".

Im Shop-Verzeichnis, bei Suche nach Shops und in den Themenwelten werden bei den Shops das Shop-Bild und bis zu 5 Produktbilder angezeigt. Hierzu ist es allerdings notwendig, dass Du 5 von Deinen Produkten dafür markiert hast. Dies geschieht im Shop-Manager in der Produktübersicht, indem Du bei den gewünschten Produkten in der Spalte "Schaufenster" auf den Button klickst. Wenn ein Produkt für das Schaufenster markiert ist, ist der Button mit "ja" beschriftet, ansonsten mit "nein".

Produkte, die für das Schaufenster markiert sind, tauchen übrigens auch auf Deiner Shop-Seite im Shop-Schaufenster auf.

Du findest im Shop-Manager unter "Mein Shop > Konfiguration" den Schalter für "Ausverkaufte Produkte inaktiv stellen". Wenn Du diesen ausschaltest, dann bleiben ausverkaufte Produkte aktiv und Du kannst sie weiterhin aufrufen, allerdings können sie (logischerweise) nicht mehr gekauft werden. Dies wird insbesondere aus Gründen der Suchmaschinenoptimierung empfohlen.

Wenn Du den Schalter einschaltest, werden ausverkaufte Produkte inaktiv geschalten und bei Aufruf erscheint die Meldung "Seite kann nicht gefunden werden".

Es ist nicht zugelassen, dass Besucher und kasuwa-Mitglieder zu anderen Online- oder Offline-Plattformen abwirbst, weder durch direkte Ansprache noch durch Veröffentlichung von Links oder anderen Hinweisen. Wenn wir Links in der Produktbeschreibung zuließen, wäre es für uns nahezu unmöglich zu kontrollieren, wohin der Link geht. Wir haben mehrere 100.000 Produkte auf kasuwa und es werden täglich mehr. Alle Links in Produktbeschreibungen ließen sich nicht mit vertretbarem Aufwand kontrollieren. Daher haben wir Links komplett ausgeschlossen.

Die Sortierung der Suchergebnisse entscheidet ganz wesentlich über den Verkaufserfolg. Vorab ein ganz wichtiger Hinweis: Die Sortierung der Suchergebnisse erfolgt NICHT nach dem Einstelldatum, sondern nach einem bestimmten Algorithmus. Dieser berücksichtigt Hits, Reviews, Sales, Likes und diverse andere Faktoren, um die Position eines Produktes in den Suchergebnissen zu bestimmen. Zum Start der Plattform ist dies natürlich alles noch ein wenig unscharf, da wir weder Hits noch Reviews, Sales oder Likes haben. Das wird sich aber im Laufe der Zeit einspielen.

Bestellabwicklung

Wenn Dein Käufer als Bezahlmethode PayPal angegeben hat, heißt das nicht unbedingt, dass die Bestellung auch sofort per PayPal bezahlt wurde. Dein Käufer kann den Bezahlvorgang bei PayPal jederzeit abbrechen. Die Ware ist dann kostenpflichtig bestellt und als Bezahlmethode ist PayPal ausgewählt.

In diesem Fall wandert die Bestellung in die Bestellungsübersicht, als Bezahlmethode ist PayPal eingetragen, die Bestellung ist aber trotzdem als "unbezahlt" markiert. Du solltest Deinen Käufer kontaktieren und ihn fragen, wie er seine Bestellung bezahlen möchte.

Wenn der Bezahlvorgang bei PayPal erfolgreich abgeschlossen wurde, wird Deine Bestellung als "bezahlt" markiert. Bei handgemachten Produkten, Vintage und Material wandert Deine Bestellung dann zusätzlich zur "Bestellungsübersicht" in die Seite "Packen & Versenden". Bei digitalen Produkten wird die Bestellung nur noch auf der Seite "Abgeschlossen" angezeigt und nicht mehr in der "Bestellungsübersicht".

Solange eine Bestellung nicht abgeschlossen ist, kann sie auf der Bestellungsdetailseite storniert werden.

Bestellungsübersicht
Link zu Bestellunsdetailseite auf Bestellungsübersicht

Auf die Bestellungsdetailseite kommst Du im Shop-Manager über "Bestellungen > Bestellungsübersicht", indem Du bei der gewünschten Bestellung ganz rechts auf den Button "Details" klickst. Auf der Bestellungsdetailseite ist der Button "Bestellung stornieren" rechts oben.

Bestellungsdetailseite - Stornierung
Bestellungsdetailseite

Stornierung
Stornierung einer Bestellung

3 Tage nach Bestätigung des Versands Deiner Bestellung wandert diese automatisch in die Seite "Abgeschlossen" und wird auch erst dann als Verkauf auf Deiner Shop-Seite angezeigt.

* Preise inkl. MwSt. (soweit erhoben), zzgl. Versand